Auf diese Sachen können Sie sich verlassen.
Egal, wo Sie unterwegs sind, wie weit Ihre Touren gehen, mit der richtigen Bekleidung, die Sie schützt und wärmt, werden Träume Realität.
Richtig ausgerüstet haben Sie bei jedem Wetter maximalen Spaß am Biken.
Fahrrad fahren ist längst nicht mehr auf die warme Jahreszeit beschränkt. Auch im Winter oder bei schlechtem Wetter wird gern das Rad benutzt. Voraussetzung ist die geeignete Bekleidung. Es ist unser Anliegen, Ihnen Produkte mit besten Materialien, modischen Schnitten und Farben in einem guten Preis-/Leistungsverhältnis anzubieten. Wir hoffen für jeden Geschmack und Budget etwas passendes bieten zu können.
HAUPTSACHE, ES PASST:
Ein tolles Testergebnis spricht für das Produkt. Doch es muss vor allem richtig sitzen. Probieren Sie bei uns die Sachen an !
Funktionsbekleidung funktioniert nur mit anderer Funktionsbekleidung. Nie Baumwolle unter ein Trikot, keine Unterhose unter der Bike-Hose die würde sich nur mit Schweiß vollsaugen und scheuern.


Um den Radfahrer gut sichtbar zu machen, sind helle, auffällige bzw. Neon-Farben möglichst mit Reflexstreifen sinnvoll.
Neben dem Zwiebelprinzip (natürlich der Außentemperatur angepasst) ist die Wahl der richtigen Materialien für Ihr Wohlbefinden entscheidend. Alle Schichten müssen aus atmungsaktivem Material bestehen.
Für die unterste Schicht nimmt man Funktionswäsche aus Kunstfasern. Die Feuchtigkeit vom Schwitzen wird nach außen geleitet. Die Textilien selbst saugen keine Nässe auf.
Die mittlere Schicht dient der Wärme und Isolierung.
Als äußerste Schicht sollte eine wasserdichte, aber atmungsaktive Jacke aus Kunstfasern getragen werden. Sie sorgt dafür, dass keine Nässe eindringt, jedoch die Feuchtigkeit von innen nach außen transportiert wird.
Als Beinbekleidung für häufiges und längeres Fahren empfehlen sich spezielle Radhosen, die Druckstellen und Wundscheuern durch einen angepassten Schnitt, Material und Polsterung verhindern.


In unserem Programm finden Sie Funktionskleidung und Ausrüstung vom Outdoor-Spezialisten Vaude für jeden Einsatzfall, Teamkleidung von Rotwild und Steppenwolf, Bikebekleidung von Biemme.
Wichtigstes Zubehör ist ein Fahrradhelm. Ohne Helm sollten Sie nie starten. Für einen optimalen Schutz kommt es neben der richtigen Größe des Helms auch auf das richtige Anlegen an, damit der Helm bei einem Sturz Sicherheit bietet. Einen gut gepolsterten und angepassten Helm bemerken Sie genau so wenig wie den Sicherheitsgurt im Auto. Sie können bei uns modische und leichte Helme von LAZER anpasssen.
LAZER Helme sind sowohl für den Spitzensport als auch für Freizeitaktivitäten entwickelt. Sie sind das Resultat von mehr als 80 Jahren Erfahrung und Leidenschaft. LAZER ist einer der ältesten und innovativsten Helmhersteller. Jeder LAZER Helm wird sorgfältig getestet um die strengen internationalen Sicherheitsbestimmungen zu erfüllen. Die Helme profitieren von der Anwendung strenger und gezielter Qualitätskontroll-Maßnahmen.
Auch eine Brille gehört zur Ausrüstung. Sie soll effektiven Schutz vor Staub, Insekten und Fahrtwind bieten. Das Glas sollte optisch korrekt, splitterfrei und austauschbar sein. Bei Sonne muss es Sonnen-(UV-)Schutz bieten, ansonsten ist eine gelbe oder ungetönte Scheibe sinnvoll.
Bike-Schuhe haben eine steife Sohle und übertragen die Kraft besser auf das Pedal. Auch die Schuhe sollten richtig Sitzen. Anders als beim Gehen lastet das Gewicht beim Biken nicht auf den Füßen. Der Fuß wird nicht in den Schuh gedrückt. Bike-Schuhe dürfen deshalb auf keinen Fall zu groß gekauft werden. Sie sollten sie unbedingt anpassen. Auch Handschuhe sind bei längeren Touren zu empfehlen. Sie verhindern Druckstellen und schmerzende Gelenke und schützen bei einem Sturz vor Verletzungen, da man sich meist zuerst mit den Händen abstützt.